Die Choralschola beschäftigt sich hauptsächlich mit liturgischer und kirchlicher Musik, die mit einzelnen Kirchenjahreszeiten verbunden ist (u.a. Advent, Weihnachten, Fastenzeit, Ostern).

Der Schwerpunkt ist Choral, welcher die Grundlage des heutigen liturgischen Gesanges ist. In ihrer Suche nach richtigen Ausdrucksmittel ist die Schola von Solesmes-Praxis (Benediktiner) ausgegangen, aber neigt im Moment zu der Gesangpraxis, die von solchen Forscher wie Marcel Peres und Marcin Bornus Szczyciński popularisiert wird. Darüber hinaus führt das Ensemble polnische polyphone Renessaincemusik sowie polnische traditionelle Lieder auf.

Besonders bemerkenswert ist zudem eine Serie von marianischen Werke, von Schola auf dem Album "Mariam matrem virginem" aufgenommen. Es ist eine Sammlung von Lieder, im 14. Jahrhundert entstanden und in "Llibre vermell" - dem "Roten Buch" notiert, das bis heute im Benediktinerkloster in den Bergen von Montserrat aufbewahrt wird. Diese Lieder wurden von Pilger auf dem Weg in die Abtei, um die wundertätige Statue der Schwarzen Madonna zu sehen, gesungen. Sie wurden in Latein und Alt-Katalanisch geschrieben und ihre Melodie und Rhythmus weisen oft daraufhin, dass sie von lokalen Folklore inspiriert sind.

Mariam matrem virginem

coverMMV.jpg1. O Virgo Splendens
2. Deus in adiutorium
3. Hymnus
4. Inperayritz de la ciutat joyosa
5. Los set goytx
6. Responsorium VII
7. Responsorium VIII
8. Responsorium IX
9. Stella splendens
10. Cuncti simus concanentes
11. Polorum Regina - ZUM HERUNTERLADEN!
12. Salve Regina

Das Album ist zu Bestellen auf: www.liturgia.pl oder per Email: magda_krzywda@wp.pl


Aufnahme: Marek Rusinowski in Maria Magdalena Kirche (Chorzów, Polen) 7-15 II 2008
Graphisches Design: Dawid Krzysteczko
Musische Produktion: Schola Nativitatis und SCMC